Floriani Apotheke

Ihr kompetenter Ansprechpartner für alle Fragen rund um Arzneimittel

Rufen Sie uns kostenlos an unter

0800 – 56 00 943

Wir sind für Sie da!

Mo–Fr 8–18 Uhr
T 0800–560 09 43 (gebührenfrei)
T 040 822 28 65 19
T 040 370 85 95 8
F 040–822 28 65 17
servicefloriani-apotheke.de
Wichmannstr. 4 / Haus 9
22607 Hamburg

GLUTENFREIE DIÄT KANN HELFEN

Epilepsie und Zöliakie?

05.02.2018

Glutenfreie Ernährung kann helfen

Bei Epilepsie eine glutenfreie Diät zumindest zu versuchen, kann sich lohnen. Denn Zöliakie macht sich nicht nur im Gastrointestinaltrakt oder an der Haut bemerkbar. Auch für neurologische Erkrankungen kann ein Zusammenhang gezeigt werden. Daten einer schwedischen Studie zufolge, ist das Risiko für Patienten mit Zöliakie in der Zukunft eine Epilepsie zu entwickeln, deutlich erhöht.

Dass eine glutenfreie Diät einen therapeutischen Effekt haben kann, zeigte Prof. Dr. Dr. Klaus-Peter Zimmer, Gießen am Beispiel eines sieben Jahre alten Mädchens, das zwei Jahre lang an Kopfschmerzen, refraktäre Anfälle mit postiktaler Hermiparese und Aphasie litt. Nach zwei Jahren glutenfreier Ernährung war das Kind anfallsfrei, die MR-Läsionen hatten sich aufgelöst. „Auch die morphologischen Änderungen bessern sich“, kommentierte Zimmer. Weiterhin bestanden allerdings eine Hemiparese und Wortfindungsstšrungen.

An eine Zöliakie sollte auch bei Kopfschmerzen im Kindesalter gedacht werden. Mit einer glutenfreien Diät kann es auch hier gelingen, die Kopfschmerzen zu beheben. Last but not least betonte Zimmer den Zusammenhang von Zöliakie und Depression. Und auch hier lässt sich ein positiver Effekt einer glutenfreien Ernährung auf die Stimmung erkennen.

(28.09.2017 | Jahrestagung der DGKJ 2017 | Kongressbericht | Onlineartikel )